Elektrosmog und Radioaktivität

Ich bin im Artikel informierte Technologie schon einmal auf das Thema eingegangen, aber ich will es nun noch mal in einem separaten Artikel hervorheben.

Wie im folgenden Beitrag von Herrn Dr. Manfred Doepp sehr schön erklärt wird, haben wir verschiedene Faktoren von Strahlung, die uns negativ beeinflusst und die uns langfristig schaden kann. Dazu gehört hauptsächlich die Radioaktivität, bei der zerstörenden Elektronen (nicht informierte) in unseren Körper eindringen und dort für “Verwirrung” sorgen. Ganz ähnlich auch bei Energie aus elektromagnetischen Wellen, die von Elektrogeräten ausgeht. (Die Mikrowelle sollte man z.B. direkt rauswerfen, weil sie nicht nur viel solcher Strahlung aussendet, wenn sie in Betrieb ist, sondern auch unsere Nahrung desinformiert). Im Boden findet sich sehr viel Radioaktivität, aber auch in unserer Nahrung möglicherweise. Interessant sind die vergleichenden Grenzwerte zwischen EU und den östlichen Ländern wie der Ukraine (Es ist genau umgekehrt als ihr jetzt wahrscheinlich denkt). Hier geht es zu dem pdf, das in dem Beitrag gezeigt wird (Report Foodwatch). Die gezeigte Tabelle ist auf Seite 39.

Ich denke bei diesen Dingen immer an das Urwort von Michael König (Physik Gottes), der ja im inneren der Elektronen die andere Raumzeit mit ihrer Information enthalten sieht. In so fern ist das Informieren der Nahrung oder auch sich selbst durch positive Gedanken oder Segnen (jeder kann das mit den Händen) genauso wirksam wie das Verwenden beispielsweise der Fostac-Hilfsmittel. Ich habe vor ein paar Tagen mit einer Mitarbeiterin von Fostac gesprochen, die mir von sich aus gesagt hat, dass die innere Einstellung (Gedanken und Emotionen) im Prinzip das wesentliche ist und am meisten Schutz bringt. Die Hilfsmittel sind besonders dann sinnvoll, wenn man die innere Balance finden will, oder anders ausgedrückt noch keine Routine mit diesen inneren Fähigkeiten besteht. Das bedeutet aber nicht dass ein äußerer Schutz überflüssig wäre, in dem man sich nach der Gartenarbeit nicht die Hände wäscht oder nicht eine Isomatte oder Decke auf das Gras legt. Aber wie immer darf man keine Angst davor haben, sondern muß diesen Themen vielmehr mit Freude begegnen. (Klingt paradox, aber so funktioniert es!) :-)

Sehr interessant und auch neu für mich war hierbei das Thema negative Ladung der Haut. Wenn wir also über unsere Außenhülle, die Haut, nicht genug Elektronennachschub erhalten oder uns derart austauschen können (Siehe Informationträger) oder uns dort zu viel desinformierte Elektronen erreichen kann, dies zur Desinformation unseres gesamten Körpers führen, da von dort Elektronen nachgeschoben werden. Hier gibt es auch direkt den Zusammenhang zwischen basischer und saurer Nahrung. Ein übersauerster Körper wirkt ähnlich (Siehe Ernährung). Indem wir uns Erden, z.B. barfuß gehen, oder über zusätzliche Erdunghilfsmittel findet ein Elektronenaustausch mit der Erde statt (Stichwort “Earthing”).

Wohl dem, der in einer Elektronikfertigung arbeitet und wegen der statischen Aufladung immer geerdet sein muss, bzw. eigentlich darf. Da ich selber aus dieser Richtung komme habe ich mir jetzt gerade mal spaßeshalber das Messgerät geschnappt, die Minusstrippe an den Erdpol der Steckdose und die rote in die Hand. Ungeerdet hatte ich da etwas zwischen 200 und 300 mV gemessen. Dann habe ich mal meine leitedenen Schuhe angezogen und auch mal barfuß probiert, aber da ich hier nur einen Fliesenboden habe hat sich daran nichts nennenswert geändert. Dann habe ich mir ein Erdungsarmband umgelegt und siehe da jetzt bin ich im negativen Bereich mit -120 mV. lass ich die rote Strippe wieder frei in der Luft so bewegt sie sich langsam zwar aber kontinuierlich vom negativen in den positiven Bereich, was mir zeigt, dass meine Umgebungsluft ionisiert ist, also positiv geladen. Wer jetzt auch unbedingt so ein Erdungarmband haben will kann mal hier schauen, das ist ein Zubehörhandel für die Elektronik und es braucht einmal so einen Erdungasbaustein und dann noch dazu ein Armband (aber eines mit passendem 10 mm Druckknopf).

 

Einen neuen Beitrag aus dem Gesundheitzentrum gibt es hier im Alpenparlament, der eben auch noch mal die Erdung behandelt aber auch sonst sehr eindrucksvolle medizinische Techniken aufzeigt: Revolutionäres Gesundheitskonzept

 

 

So nun aber hier dieser Beitrag von Timetodo mit Dr. Manfred Doepp und Norbert, viel Spaß!

 

Bookmark/Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>